Green D.LIVE

Green D.LIVE

Nachhaltigkeit, sowie die soziale und ökologische Verantwortung sind Attribute, die immer präsenter geworden sind und somit stetig an Relevanz gewinnen. Die D.LIVE GmbH & Co. KG hat die Relevanz erkannt und die damit verbundenen Werte mithilfe des Projektes „Green D.LIVE“ in die Firmenkultur implementiert. Damit soll ein zukunftsbasierter Standard gesetzt werden. Das Projekt umfasst einen umfangreichen Maßnahmenkatalog und beschäftigt sich dabei mit der Gebäudeinfrastruktur, den Events, der Kommunikation und dem internen Verhalten.

Allgemein umgesetzte Maßnahmen:

Soziale Nachhaltigkeit

Soziale Nachhaltigkeit

  • Barrierefreie Venues
  • Nulltoleranzstrategie
    • Rechtlicher Rahmen mittels Hausordnung geschaffen
    • Schulung Ordnungsdienst

  • Partnerschaft mit dem gutenachtbus
  • Unterstützung des Projektes Bildungskick

Energie

Energie

  • Austausch von alten Anzeigetafeln
  • Bewegungsmelder/ Präsenzmelder bei Leuchtmitteln
  • Reduzierung der Vorlauftemperaturen bei statischen Heizungen
Menschengruppen sitzen auf einer Wiese am Rhein. Im Hintergrund geht die Sonne hinter einer Brücke unter.

Wasser

Wasser

  • Wasserlose Urinale in der MERKUR SPIEL-ARENA
  • Verminderung der Durchflussmengen bei Spülarmaturen
    • Einbau berührungsloser Waschtischarmaturen
    • Zentrale Steuerung
    • Wassersparende Strahlregler an Wasserhähnen

Mobilität

Mobilität

  • Verpflichtendes Kombiticket für Besucher:innen für die Nutzung des ÖPNV
  • E-Fahrzeuge im Firmenfahrzeugepool
  • Breites Angebot an Stromtankstellen
  • Angebot eines Jobrads für alle Mitarbeiter:innen

Catering

Catering

  • Einführung eines Mehrweg-Systems
  • Partnerschaft mit lokalen Brauereien inkl. Großtanksystemen
  • Vegetarisches und veganes Speisen-Angebot
  • Umweltfreundliche Take-Away-Verpackungen

Abfall

Abfall

  • Biologisch abbaubare Reinigungsmittel
  • Maßnahmenkatalog zur Abfallreduzierung
  • Einsatz von Müllverdichtern

Weiteres

Weiteres

  • Zentrales Druckersystem
  • Klimaneutrale Produktion bei hauseigenen Druckprodukten
  • Papierlose Eventvorbereitung
  • Reduzierung von Lieferwegen bei Veranstaltungstechnik
  • Digitale Visitenkarten
  • Nutzung von regionalen Dienstleistern
  • Upcycling von nicht mehr verwendbaren Bannern

Venuespezifische Maßnahmen

Drohnenaufnahme der MERKUR SPIEL-ARENA von außen. Im Hintergrund sieht man die Hochhäuser und den Rheinturm von Düsseldorf.

MERKUR-SPIEL-ARENA

  • Umrüstung auf LED 
  • Die Promenadenflächen werden im Rahmen der Möglichkeiten nicht mehr beheizt
  • Die Regelungsparameter für die Raumtemperatur in den VIP-Logen und im MERKUR Business Club werden angepasst
  • Energieeinsparung durch neue Sportfeldbeleuchtung ab Sommer 2023
  • Ausbau des Radwegnetzes
  • Lebensmittelspende aus dem Businessbereich an den gutenachtbus
Außenansicht vom PSD BANK DOME. Durch die beleuchtete Fensterfront kann man in den Business Club sehen. Links der Fensterfront sieht man das grüne PSD BANK DOME Logo leuchten. Davor liegt ein großer Platz mit einem grünen Kreisel in der Mitte.

PSD BANK DOME

  • Umbau auf LED-Beleuchtung in den Promenaden
  • Modernisierung von Beleuchtungsanlagen in Allgemein- und Verkehrsflächen
  • Lebensmittelspende aus dem Businessbereich an die Wuppertaler Tafel
  • Modernisierung der LED-Beleuchtung im Außenbereich
  • LED-Wand im Haupteingang des DOMES bleibt tagsüber an Nicht-Veranstaltungstagen aus
  • Reduzierung der Vorlauftemperaturen bei statischen Heizungen
  • Ressourcenschonung durch die Umbaumaßnahmen im Stehplatzbereich
Außenansicht Mitsubishi Electric HALLE. Vor der Halle leuchtet die Straße auf.

Mitsubishi Electric HALLE

  • Neue Lüftungs- und Kälteanlage mit Wärmerückgewinnung und effizientem Wirkungsgrad
  • Reduzierung der Vorlauftemperaturen bei statischen Heizungen
  • Modernisierung der LED-Beleuchtung im Außenbereich
  • Modernisierung von Beleuchtungsanlagen in Allgemein- und Verkehrsflächen
  • Modernisierung der Hallenbeleuchtung mittels LED-Leuchten