Ihre Ansprechpartner:

Annalena Mandrella
Public Relations Live Entertainment
T +49 (0) 211 / 15 98 12 72
Mandrella(at)d-live.de

Marcel Ortmanns
Public Relations Sports
T +49 (0) 211 / 15 98 16 16
Ortmanns(at)sportstadt-duesseldorf.de

02. Juni 2021 Sport

Sportstadt Düsseldorf wird neues Zuhause für 3x3 Basketball – umfangreiche Angebote für alle Leistungsklassen entstehen

Die Sportstadt Düsseldorf unterstützt ab sofort den Aufbau der olympischen Sportart 3x3 Basketball. Der geförderte Verein 3x3 Düsseldorf e.V. soll für circa 200 Kinder und Jugendliche in mindestens acht Teams Anlaufstelle werden und die junge, urbane Sportart nachhaltig in Düsseldorf etablieren.

Olympische Sportart ohne festes Liga-System

3x3 Basketball, das seinen Ursprung im Streetball hat, feiert bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio sein Debüt. In der jungen Sportart, die deutlich schneller und physischer und damit auch actiongeladener ist, als das traditionelle Basketball, spielen drei Spieler:innen pro Team unter freiem Himmel auf nur einen Korb. Ein festes Liga-System mit Meisterschaften und Spielplänen gibt es in der Sportart nicht. Stattdessen setzt man ähnlich wie im Skateboarden auf freie Turniere, zu denen sich die Teams anmelden können oder eingeladen werden.

Nachhaltige Vereinsarbeit in Düsseldorf

Im neuformierten 3x3 Düsseldorf e.V. sollen mindestens acht Teams in den Altersklassen U23, U18, U15, U13 und U11 entstehen, wobei Jungen und Mädchen in den Altersklassen U13 und U11 gemeinsam spielen und trainieren und danach geschlechtsspezifisch aufgeteilt werden. Die Planungen des Vereins beziehen auch enge Kooperationen mit Düsseldorfer Schulen und sozialen Einrichtungen ein. Emre Atsür, 1. Vorsitzender des 3x3 Düsseldorf e.V. erklärt: „Unsere Trainerinnen und Trainer werden für interessierte Kinder und Jugendliche regelmäßige Angebote im Nachmittagsbereich einiger Schulen anbieten. Durch Kooperation mit sozialen Einrichtungen erhoffen wir uns zusätzlich, den Jungs und Mädchen durch eine coole Szene-Sportart den Team- und Leistungsgedanken zu vermitteln und mehr Struktur in ihren Alltag zu bringen. Dafür eignet sich 3x3 ganz besonders.“ Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche ergänzt: „Durch die Förderung dieser jungen, olympischen Sportart erweitern wir das Portfolio der Sportstadt Düsseldorf um einen wichtigen Baustein. Unser Ziel ist ein nachhaltiges Förderkonzept, das der breiten Masse einen Zugang zum 3x3 Basketball ermöglicht und aus dem in Zukunft auch Mannschaften mit Fokus auf Leistung entstehen können.“

Pressemitteilung als PDF-Download

Fotos: 3x3 Turnier in Doha (Credits: FIBA)


Dazugehörige Bilder