06. Oktober 2018 Sport

Weitsprung-Juniorenweltmeisterin Lea-Jasmin Riecke ist „Juniorsportlerin des Jahres 2018“

18-jährige Weitspringerin wurde von Deutscher Sporthilfe und Deutscher Post in der Sportstadt Düsseldorf mit dem wichtigsten Nachwuchspreis im deutschen Sport ausgezeichnet

Die 18-jährige Weitspringerin Lea-Jasmin Riecke ist von der Deutschen Sporthilfe und der Deutschen Post im Areal Böhler in der Sportstadt Düsseldorf als „Juniorsportlerin des Jahres 2018“ ausgezeichnet worden. Bei der Junioren-WM 2018 im finnischen Tampere hatte die Schülerin aus Magdeburg mit einer Weite von 6,51 Metern Gold gewonnen. Dafür wählten Deutschlands Sportfans sie bei der öffentlichen Online-Wahl unter fünf Finalisten zur „Juniorsportlerin des Jahres“.

Die weiteren Finalisten in der Einzelwertung waren Rodler Max Langenhan (19, Friedrichroda), Segler Philipp Loewe (20, Kiel), Trampolinturnerin Aileen Rösler (18, Esslingen am Neckar) sowie Skispringer Constantin Schmid (18, Oberaudorf), allesamt ebenfalls Juniorenweltmeister. In der Mannschaftswertung wurde zum zweiten Mal in Folge die U20-Sprintstaffel der Damen ausgezeichnet, in diesem Jahr in der Besetzung Viktoria Dönicke (19, Chemnitz), Sophia Junk (19, Wiesbaden), Corinna Schwab (19, Freudenberg) und Denise Uphoff (17, Reutlingen). Para-Biathletin Clara Klug (24, München) und Leichtathlet Erik Heydrich (19, Limburgerhof) wurden im Behinderten- und Gehörlosensport geehrt.

Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe sagte: „Bei der Ehrung zum Juniorsportler des Jahres stehen die jungen Talente oftmals das erste Mal im Rampenlicht. Wir sind überzeugt, dass wir von der diesjährigen Preisträgerin Lea-Jasmin Riecke, aber gewiss auch von den vier weiteren nominierten Talenten, noch viel hören und sehen werden. Denn für viele Athleten war die Ehrung ‚Juniorsportler des Jahres‘ der Beginn einer großen Sport-Karriere, wie ehemalige Preisträger wie Timo Boll, Maria Höfl-Riesch, Laura Dahlmeier und viele andere eindrucksvoll bewiesen haben.“

Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf Burkhard Hintzsche ergänzte: „Wir freuen uns sehr, dass die wichtigste Auszeichnung im deutschen Nachwuchssport in diesem Jahr in der Sportstadt Düsseldorf verliehen wurde. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich zu ihren bemerkenswerten und herausragenden Leistungen. Sie alle sind einzigartige Talente und Vorbilder im Sport.“

Die Deutsche Sporthilfe ehrt mit der höchsten Auszeichnung im deutschen Nachwuchssport seit 40 Jahren herausragende sportliche Talente, von denen sich viele zu internationalen Größen ihrer Disziplin entwickelt haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Persönlichkeiten wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Maria Höfl-Riesch (2004), Magdalena Neuner (2007/2008) und Laura Dahlmeier (2013). Im Vorjahr wurde Zehnkampf-Juniorenweltmeister Niklas Kaul ausgezeichnet.

Als Partner der Juniorsportler engagiert sich die Deutsche Post für die Veranstaltung und für die ausgezeichneten Athleten. Ganzjährig unterstützt der Nationale Förderer der Deutschen Sporthilfe die hoffnungsvollsten Talente über das „Deutsche Post Top-Team Future“, in dem speziell Athletinnen und Athleten gefördert werden, denen in den nächsten acht Jahren eine Medaillenperspektive bei internationalen Großereignissen eingeräumt wird.

Eingebettet in die Veranstaltung war die von der DFL Stiftung begleitete nationale Athletenverabschiedung unter dem Titel „DANKE 2018“ für zahlreiche Top-Athleten, die ihre sportlichen Karrieren in den letzten zwölf Monaten beendet haben. Mercedes-Benz, Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, stellte für die Gäste den exklusiven Fahrservice.

Honorarfreies Bewegtbildmaterial für Medien
Die Deutsche Sporthilfe stellt ab ca. 23 Uhr Rohmaterial sowie einen rechtefrei und kostenlos nutzbaren News-Beitrag zur Verfügung, der zeitnah nach der Veranstaltung auf www.sportvideo.de abrufbar ist. Ansprechpartner ist Timon Saatman, Mail: ts(at)teamon.de, Mobil: +49 176 31361539.

Kostenfreies Bildmaterial zum Download
Die Sporthilfe bietet rechte- und honorarfreies Bildmaterial zum Download an. Bildquelle: „picture alliance für Deutsche Sporthilfe“ https://bit.ly/2RxmvMB


Pressemitteilung als PDF-Download

Ihre Ansprechpartner für weitere Fragen:
Stiftung Deutsche Sporthilfe
Markus Respondek
T: +49 (0)69 / 67803 – 515
E-Mail: Markus.Respondek@Sporthilfe.de
www.sporthilfe.de

D.LIVE GmbH & Co. KG
Annalena Mandrella – Manager Public Relations
T +49 (0)211 / 15 98 – 12 72
E-Mail: presse(at)d-live.de
www.d-live.de