19. August 2022 Über D.Live

MERKUR SPIEL-ARENA schaltet Licht aus

Ab sofort bleiben die Logos an der Außenfassade der MERKUR SPIEL-ARENA ausgeschaltet. Auf Initiative des Namensgebers, der familiengeführten Gauselmann Gruppe, werden die über 7.000 Quadratmeter großen Logos mit der markanten Merkur-Sonne bis auf Weiteres nicht mehr angestrahlt.

Als weithin sichtbarer Teil der Düsseldorfer Stadtkulisse wurde die Arena bisher vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang beleuchtet. „Die eindrucksvolle Werbung an der MERKUR SPIEL-ARENA ist uns lieb und teuer, aber in der aktuellen Krisensituation nicht so wichtig wie die nationale Energiesicherheit“, erklärt Manfred Stoffers, Vorstand Kommunikation Marketing Politik der Gauselmann Gruppe. „Dafür muss jeder Opfer bringen. Deswegen haben wir uns zu der radikalen Maßnahme durchgerungen, die MERKUR SPIEL-ARENA ohne Wenn und Aber außen komplett unbeleuchtet zu lassen.“

Auch wenn die im Rahmen der Partnerschaft zwischen der D.LIVE und der Gauselmann Gruppe erst kürzlich erneuerte Beleuchtungsanlage verhältnismäßig wenig Energie verbrauche, sei diese Energiesparmaßnahme wichtig. „Denn schließlich zählt jede Kilowattstunde“, betont Manfred Stoffers. „Mit unserer Maßnahme wollen wir ganz bewusst ein im wahrsten Sinne des Wortes weithin sichtbares Zeichen setzen.“

„Wir haben uns gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Gauselmann Gruppe dazu entschieden, die Beleuchtung der MERKUR SPIEL-ARENA-Logos an der Außenfassade ab sofort abzuschalten. Wir ergreifen damit eine weitere Maßnahme, um Energie im Stadion einzusparen,“ sagt Nils Böringschulte, Executive Director Sales & Hospitality D.LIVE. Ausgenommen davon sind Veranstaltungstage, an denen die Beleuchtung eingeschaltet wird.

Ein Bild zur redaktionellen Verwendung finden Sie anbei.
Copyright: D.LIVE/ Peter Weihs

Pressemitteilung als PDF-Download

 

 

 

 


Dazugehörige Bilder