20. Dezember 2019 Sport

Davis Cup in der Sportstadt Düsseldorf: Deutschland spielt gegen Weißrussland

Der Austragungsort für die Davis Cup-Partie zwischen Deutschland und Weißrussland steht fest. Im CASTELLO Düsseldorf wird das deutsche Team am 6. und 7. März um die Qualifikation für die Davis Cup-Finals Madrid 2020 antreten.

Die Sportstadt Düsseldorf bietet mit dem CASTELLO einen idealen Austragungsort für das Turnier. 3.200 Zuschauer werden in der Multifunktionshalle Platz finden, in der eigens ein Hartplatz für die Begegnung verlegt wird. Zuletzt war die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens 1993 Spielort einer Davis Cup-Partie in der Halle, als Deutschland sich im Finale mit 4:1 gegen Australien durchsetzte und zum dritten Mal den Wettbewerb gewann. „Der Davis Cup ist das wichtigste Turnier für Nationalmannschaften im Herrentennis und wir freuen uns sehr, dass die Sportstadt Düsseldorf 2020 Austragungsort sein wird. Tennis hat Tradition in unserer Sportstadt und ich denke, dass dieses Event perfekt zu uns passt“, sagt Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Davis Cup-Kapitän Michael Kohlmann: „Wir freuen uns auf das Heimspiel und dass wir uns wieder unseren deutschen Fans präsentieren können. Die Düsseldorfer sind sehr sportbegeistert und ich bin mir sicher, dass sie uns super unterstützen werden. Unser Ziel ist, dass wir uns wieder für die Finals in Madrid qualifizieren.“

Beim Finalturnier in der spanischen Hauptstadt (23. bis 29. November 2020) werden 18 Mannschaften teilnehmen. Bereits qualifiziert sind die diesjährigen Halbfinalisten Russland, Kanada, Großbritannien und der spätere Sieger Spanien. Hinzu kommen die Gewinner der zwölf Qualifikationsspiele sowie Frankreich und Serbien, die eine Wildcard erhalten haben. Im Falle einer Niederlage gegen Weißrussland müsste Deutschland im September in den Play Offs um den Verbleib in der Weltgruppe 1 spielen. Bei der Premierenausgabe des neuen Davis Cup-Formats in diesem Jahr hatte sich das deutsche Team mit einem 5:0-Heimsieg gegen Ungarn für Madrid qualifiziert. Beim Finalturnier im November erreichte das Team um Kapitän Kohlmann nach Siegen gegen Argentinien und Chile das Viertelfinale und unterlag dort Großbritannien knapp mit 1:2.

Pressemitteilung als PDF-Download

Foto: Castello Düsseldorf (Credits: D.LIVE / CASTELLO Düsseldorf)


Dazugehörige Bilder