16. Dezember 2021 Sport

Beachvolleyball: Sportstadt Düsseldorf ist offizieller Verbandsstützpunkt / Westdeutscher Volleyball-Verband übergibt auf der Sportanlage in der Flehe Plakette an die DJK TUSA 06

Düsseldorf ist jetzt offizieller Verbandsstützpunkt des Westdeutschen Volleyball-Verbands (WVV): WVV-Sportdirektor Jaromir Zachrich übergab am Mittwoch, 15. Dezember, in Anwesenheit von Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Teammanagerin und Projektverantwortlichen Stefanie Klatt sowie einiger Jugendspieler und Trainer des "Leistungsprojekts Beachvolleyball" dem Vorstand der DJK TUSA 06 die Plakette zur Auszeichnung als offizieller Verbandsstützpunkt im Bereich Beachvolleyball. Der WVV hat damit die Beachvolleyball-Abteilung der DJK TUSA 06, die auf der Sportanlage in der Flehe beheimatet ist, für die jahrelange, erfolgreiche Arbeit im Nachwuchsleistungssport ausgezeichnet. Die Plakette soll künftig das TUSA-Vereinsheim zieren.

"Zum Verbandstützpunkt ernennen wir als Westdeutscher Volleyball-Verband nur sehr besondere Vereine – Vereine, in denen Jugendarbeit auf einem Niveau gelebt wird, das sich deutlich vom Durchschnitt abhebt. Die DJK TUSA macht seit Jahren herausragende Arbeit im Beachvolleyball. Durch die neu zementierte Zusammenarbeit mit der NRW-Sportschule, dem Lessing-Gymnasium, ist ein zentraler Punkt im Anforderungskatalog zum Schritt in Richtung Landesstützpunkt getan. In den nächsten Jahren werden WVV und die DJK TUSA Seite an Seite daran arbeiten, die Jugendarbeit noch nachhaltiger und erfolgreicher zu gestalten", betont WVV-Sportdirektor Jaromir Zachrich.

"Die Ernennung zum Verbandsstützpunkt ist der Lohn der langjährigen und erfolgreichen Jugendarbeit der DJK TUSA 06 Düsseldorf sowie der Düsseldorfer Leistungssport-Förderung. Sie zeigt, dass Düsseldorf mit der DJK TUSA auf einem guten Weg ist in Zukunft noch mehr Kinder und Jugendliche nachhaltig zu erfolgreichen Beachvolleyballspieler*innen auszubilden", ergänzt Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. "Ich freue mich sehr, dass der Beachvolleyball-Standort Düsseldorf nun als Verbandsstützpunkt anerkannt wird. Es ist eine tolle Anerkennung der sportlichen Leistungen unserer Spieler*innen der letzten Jahre und vor allem eine Wertschätzung für die Arbeit unserer Trainer in Zusammenarbeit mit der DJK TUSA 06 Düsseldorf und der Sportstadt Düsseldorf. Die Voraussetzungen, die Sportart Beachvolleyball auf hohem Leistungsniveau und professionell in Düsseldorf zu betreiben, sind exzellent. Ich freue mich, dass wir durch den Verbandsstützpunkt und die noch engere Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Volleyball-Verband nun noch mehr Möglichkeiten haben, Kinder und Jugendliche in der Sportart auszubilden mit dem Ziel, sie an die Leistungsspitze heranzuführen", fügt Stefanie Klatt, Verantwortliche der Leistungssportabteilung Beachvolleyball und Professorin an der Deutschen Sporthochschule Köln, hinzu.

"Wir danken dem WVV für die Ernennung zum Verbandsstützpunkt. Die Auszeichnung sehen wir als Anerkennung für die gute Arbeit unserer Beachvolleyball-Abteilung, aber auch als Ansporn und Motivation für die Zukunft, die Sportart Beachvolleyball in Düsseldorf noch erfolgreicher und präsenter zu machen", freut sich Gunter Bliss-Müller, stellvertretender Vorstand der DJK TUSA 06 über die Auszeichnung.

Sportförderung in der Landeshauptstadt Düsseldorf
Die Beachvolleyball-Abteilung der DJK TuSA bekommt seit 2020 jährlich einen Zuschuss zur Leistungssport-Förderung über den Masterplan Leistungssport. Von der Sportstadt Düsseldorf/D.LIVE erhält die Beachvolleyball-Abteilung zudem ein weiteres Leistungssport-Sponsoring. Darüber hinaus befinden sich noch mehrere Sportler*innen in den D.LIVE Individual Förderteams: Fünf Beachvolleyballer:innen sind im "TEAM 2021 Düsseldorf" – darunter die amtierenden Deutschen Meister Alexander Walkenhorst und Sven Winter und die amtierenden World Tour Final-Gewinnerinnen Karla Borger und Julia Sude. Weitere Infos hierzu gibt es unter: https://www.team2021-duesseldorf.de/team/athleten/

Über die Stiftung Pro Sport Düsseldorf werden aktuell sechs Beachvolleyballer:innen monatlich gefördert. Darunter auch Jule Mantsch, die dritte der U18-EM und amtierende Deutsche Meisterin der U20, U19 und U18, sowie Rudy Schneider, der dritte der U22-EM 2020. Infos unter: https://pro-sport-duesseldorf.de/unsere-sport-elite/junior-elite-team-2021/

Zudem unterstützt die Stadt Vereine wie die DJK TUSA 06 bei infrakstrukturellen Maßnahmen. So gab es hier unter anderem einen Sonderzuschuss für die Trainingsbeleuchtungsanlage der Beachvolleyballfelder.

Pressemitteilung als PDF-Download