Ihre Ansprechpartner:

Annalena Mandrella
Public Relations Live Entertainment
T +49 (0) 211 / 15 98 12 72
Mandrella(at)d-live.de

Marcel Ortmanns
Public Relations Sports
T +49 (0) 211 / 15 98 16 16
Ortmanns(at)sportstadt-duesseldorf.de

25. Januar 2021 Sport

ISTAF INDOOR: Staraufgebot bei Düsseldorf-Premiere im ISS DOME // Flugshow mit Weltrekordler „Mondo“ Duplantis und Weltmeister Sam Kendricks

Diese Gästeliste kann sich sehen lassen: Zur Premiere des ISTAF INDOOR in der Sportstadt Düsseldorf kommen am kommenden Sonntag, 31. Januar 2021, gleich reihenweise Leichtathletik-Stars in den ISS DOME. Das beliebte Hallen-Meeting wird in diesem Jahr erstmals in Berlin (5. Februar) und Düsseldorf veranstaltet. Insbesondere der Stabhochsprung-Wettbewerb hat es in sich: Der schwedische Überflieger Armand „Mondo“ Duplantis, Weltrekordhalter und Welt-Leichtathlet, trifft auf Weltmeister Sam Kendricks (USA) und Polens Sechs-Meter-Springer Piotr Lisek. Das Top-Trio wird vom Deutschen Meister Bo Kanda Lita Baehre, dem DM-Zweiten Torben Blech (beide Bayer Leverkusen) und dem Weltmeister von 2013, Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken), herausgefordert.

Das Weltklasse-Stabhochspringen ist indes nicht das einzige Highlight, das die Fans am Sonntag im Sportschau-Livestream (ab ca. 12 Uhr, sportschau.de) und im TV (ab 14:35 Uhr im Ersten) erleben können. Bei der Düsseldorf-Premiere des ISTAF INDOOR gehen auch der französische Hürden-Europameister Pascal Martinot-Lagarde, der mit starken 7,54 Sekunden in die Saison gestartet ist, sowie Hallen-Europameisterin Nadine Visser (Niederlande) und Alina Talay (Weißrussland) an den Start. Ajla Del Ponte (Schweiz), Europas schnellste Sprinterin des Jahres 2020, trifft über die 60 Meter auf Deutschlands Top-Sprinterinnen. Mit dabei sind unter anderem die Deutsche Meisterin Lisa Kwayie (Neuköllner Sportfreunde), Tatjana Pinto (LC Paderborn), Rebekka Haase (Sprintteam Wetzlar) und Jennifer Montag (Bayer Leverkusen). Bei den Männern muss Deutschlands Spint-Meister Deniz Almas (VfL Wolfsburg) unter anderem gegen den ivorischen Top-Sprinter und ISTAF-Vorjahressieger Arthur Cissé ran.

Ein detailliertes Hygienekonzept macht das Meeting möglich. Zuschauer sind nicht zugelassen im ISS DOME. Alle Beteiligten müssen sich im Vorfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen. Die Athletinnen und Athleten dürfen nur anreisen, wenn sie einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen können. Sechs spannende Entscheidungen stehen auf dem Programm (60 m M/F, 60 m Hürden M/F, Weitsprung F, Stabhochsprung M).

Meeting-Direktor Martin Seeber: „Wir freuen uns riesig, dass in dieser herausfordernden Zeit so viele internationale und deutsche Ausnahme-Athletinnen und -Athleten nach Düsseldorf kommen wollen und die Sportstadt am nächsten Sonntag zur Leichtathletik-Hauptstadt machen. Für die Aktiven ist es eine wichtige Gelegenheit, sich zu Beginn des Olympia-Jahrs auf höchstem Niveau und in der einmaligen ISTAF-INDOOR-Atmosphäre zu messen. Wir arbeiten weiter daran, in allen sechs Disziplinen tolle Athleten präsentieren zu können.“

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Sportstadt Düsseldorf: „In der langen und erfolgreichen Leichtathletik-Geschichte unserer Sportstadt ist das ISTAF INDOOR der nächste Schritt. Wenn die Weltspitze der Leichtathletik-Szene aufeinandertrifft, ist das ein Garant für Höchstleistungen, die viele tausend Menschen in den Streams, vor dem TV und hoffentlich bald auch wieder live im ISS DOME bei spektakulärer Kulisse mitreißen wird.“

Weitere Informationen unter www.istaf-indoor.de.

Pressemitteilung als PDF-Downlaod

Bild 1: ISTAF INDOOR Berlin (Credits: ISTAF / Camera4)
Bild 2: ISS DOME (Credits: D.LIVE)
Bild 3: Armand Duplantis (Credits: Sportstadt Düsseldorf / Kenny Beele)


Dazugehörige Bilder