Ihre Ansprechpartnerin

Annalena Mandrella
T +49 (0) 211 / 15 98 12 72
Mandrella(at)d-live.de

19. August 2019 Sport

Internationale Top-Nachwuchsteams des Handballs starten ins Turnier: Auftakt für die German International Youth Championships in Düsseldorf

16 internationale Top-Teams, 6 Nationen, 5 Spielorte, 3 Tage – die German International Youth Championships (GIYC) bringen die besten Handball-Nachwuchsmannschaften Europas in die Sportstadt Düsseldorf. Heute Vormittag hat das Turnier mit den ersten Gruppenspielen in vier Sporthallen begonnen. Bis Mittwoch, 21. August, treten die  16 internationalen und nationalen A-Jugend-Teams gegeneinander an.  Das Highlight: Die Top-Platzierungsspiele finden im ISS DME, unmittelbar vor dem Pixum Super Cup zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem THW Kiel, statt.

„Die German International Youth Championships sind ein weiterer wichtiger Schritt in der strategischen Weiterentwicklung Düsseldorfs im Handball. Die zehn besten deutschen Teams und sechs internationale Top-Klubs hier zu haben, ist ein absolutes Ausrufezeichen im Nachwuchsbereich“, fasst Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor des Landeshauptstadt Düsseldorf, die Bedeutung des Turniers beim heutigen Auftakt-Pressegespräch in der Sporthalle am Rather Waldstadion zusammen.

Beim Turnier mit dabei ist auch Bob Hanning. Der Vizepräsident des DHB ist U19-Trainer der Füchse Berlin. Seine Mannschaft trifft in der Gruppe C auf die HC Fivers WAT Margareten (Österreich), den slowenischen Serienmeister RK Celje und den deutschen Rekordmeister THW Kiel. „Wir sind sehr glücklich, dass es dieses Turnier gibt“, so Hanning. „Für die Teams ist es großartig, sich mit den Stärksten messen zu können. Es ist toll, dass in der Sportstadt Düsseldorf neben der Bundesliga und dem Pixum Super Cup die Jugend gefördert wird und dem Nachwuchs eine Bühne geboten wird.“

Die German International Youth Championships (GIYC) sind ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Handballbundes e.V., der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und der Sportstadt Düsseldorf. Das internationale Turnier finden in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Die GIYC sind nicht nur eine Chance zur Weiterentwicklung für talentierte Handballer: Der Europäische Handball-Verband (EHF) nutzt das Turnier, um talentierte Nachwuchsschiedsrichter im Rahmen des Young Referee Project auszubilden. Außerdem werden auch Nachwuchs-Kommentaren bei den GIYC weitergebildet.

Eintritt für nahezu alle Spiele frei
Der Eintritt ist an allen Turniertagen, bis auf die Platzierungsspiele im ISS DOME, frei. Alle Ticketinhaber für den Pixum Super Cup 2019 zwischen Pokalsieger THW Kiel und Meister SG Flensburg-Handewitt am 21. August im ISS DOME haben vorher die Möglichkeit die Top-Platzierungsspiele ab 12:30 Uhr in der Halle zu verfolgen. Wer nicht live vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeit, das komplette Turnier via Livestream zu verfolgen. Dieser wird von der Internetplattform sportdeutschland.tv produziert, präsentiert und auch auf den Seiten der Sportstadt Düsseldorf, des Deutschen Handballbundes und der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zu sehen sein.

Den Spielplan sowie weitere Informationen rund um die German International Youth Championships stehen jederzeit unter www.sportstadt-duesseldorf.de/giyc zur Verfügung.

Pressemitteilung als PDF-Download